Thema: Rendering Hall
Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 19.11.2016, 11:57   #3
Stahlwolle
Neuer Benutzer
 
Benutzerbild von Stahlwolle
 

Registriert seit: 04.05.2015
Ort: Köln
Beiträge: 17
Dank vergeben: 6
Dank erhalten: 6
Standard

hey!
du bist schon auf einem ganz guten weg, aber noch nicht am ziel
als wichtigsten tip für dieses und alle zukünftigen bilder die du machst: such dir referenzen! selbst einfache räume sind wenn man genau hinschaut viel zu komplex als dass man sich das alles ausdenken könnte!

zb wirst du hier schnell merken dass so eine bodenkachel sicher nicht 150x150 groß ist sondern viel kleiner! die maschinen sehen viel zu verwittert aus - ich denke die würden selbst nach 500 jahren nicht so aussehen, es sei denn der raum war komplett geflutet. ausserdem fällt sofort auf dass die texturen farblich sehr nahe beieinander sind und die maschinen einfach vor dem hintergrund untergehen - das metall der säulen ist ganz gut - der boden scheint allerdings zu leuchten - generell ist es hier unglücklich licht aus kamerarichtung in die scene zu lassen - da wäre es besser du leuchtest nur mit den pendelleuchten und stellst die empfindlichkeit der kamera hoch. achte auch darauf dass deine lichter schatten werfen - irgendwie fehlen schatten hier fast komplett - die betontextur der decke muss viel viel kleiner skaliert sein und ingesamt ist das bild viel zu scharf - wenn du ein realistisches bild erzeugen willst guck dir fotos an - die sind nie so scharf - nutz den image-filter und zieh den area oder lanczos filter auf 2-3 hoch! tiefenschärfe solltest du auch hinzufügen - bei einer echten kamera kann man die ja auch nicht einfach abschalten
ausserdem solltest du die kamera etwas tiefer setzen oder runter-shiften. hier sieht man zuviel decke! vlt dann beim finalen render auch eine lampe aus um die symetrie noch mehr aufzubrechen.
viele grüße und gutes gelingen!


Eingesetzte Software Eingesetzte Software unter Windows 64-Bit
  C4D R16
Stahlwolle ist offline   Mit Zitat antworten