C4D-Professional  
Forum | Galerie | Downloads | Links | Shop | 3D-Chat | Spielhalle | Impressum


Zurück   C4D-Professional > 3D > MAXON CINEMA 4D

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 16.04.2018, 20:13   #1
KaiHawaii
Neuer Benutzer
 
Benutzerbild von KaiHawaii
 

Registriert seit: 16.04.2018
Beiträge: 8
Dank vergeben: 10
Dank erhalten: 0
Standard textureigenschaften via xpresso?

Hallihallo liebe Gemeinde!
Ich bin neu hier und hab gleichmal ne dumme Frage:
Kann man mit Xpresso die Größe (Breite und Höhe in Pixel) einer geladenen Textur/Bitmap auslesen? Wenn ja, wie?
Der Plan ist, die Geometrie der Textur anzupassen; ist zwar ungewöhnlich, ist aber so ;-)
Besten Dank schonmal im Voraus!
</kai>


Eingesetzte Software Eingesetzte Software unter MacOS 64-Bit
  C4D R16-R19
KaiHawaii ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.04.2018, 22:20   #2
Cinemike
Asi
 
Benutzerbild von Cinemike
 

Registriert seit: 29.08.2009
Ort: tiefstes Sachsen
Beiträge: 1.394
Dank vergeben: 164
Dank erhalten: 506
Standard

Siehe Schaltung.
Du lädst z. B. in den Farbkanal des Materials eine Textur. Das nun angezeigte "Bild" ziehst du ins Xpresso. Dann kannst du Höhe und Breite ablesen und weiterverarbeiten.

CU
Michael

Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Unbenannt.JPG (76,9 KB, 67x aufgerufen)
Angehängte Dateien
Dateityp: c4d bitmap-xpresso.c4d (161,3 KB, 4x aufgerufen)

Eingesetzte Software Eingesetzte Software unter Windows 64-Bit
  C4D R19 Studio
Cinemike ist offline   Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Cinemike für den nützlichen Beitrag:
KaiHawaii (20.04.2018)
Alt 17.04.2018, 11:11   #3
KaiHawaii
Neuer Benutzer
Ersteller dieses Themas
 
Benutzerbild von KaiHawaii
 

Registriert seit: 16.04.2018
Beiträge: 8
Dank vergeben: 10
Dank erhalten: 0
Standard

Michael!
Du bist der Knaller!
Hat sofort gefunzt!
Vielen vielen Dank!
</kai>


Eingesetzte Software Eingesetzte Software unter MacOS 64-Bit
  C4D R16-R19

Geändert von KaiHawaii (20.04.2018 um 17:01 Uhr)
KaiHawaii ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.04.2018, 13:45   #4
KaiHawaii
Neuer Benutzer
Ersteller dieses Themas
 
Benutzerbild von KaiHawaii
 

Registriert seit: 16.04.2018
Beiträge: 8
Dank vergeben: 10
Dank erhalten: 0
Texturing

Nochmals vielen Dank, hat echt geholfen.
Ich hab da aber noch ne Frage; jetzt wirds wohl etwas kompliziert:
Wie kann ich auch auf die Ortsauflösung (z.B. 72 ppi oder 300 dpi) des geladen Bildes zugreifen? Ich befürchte, das geht garnicht. Jemand ne Idee?
Danke schonmal. </kai>


Eingesetzte Software Eingesetzte Software unter MacOS 64-Bit
  C4D R16-R19
KaiHawaii ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.04.2018, 22:53   #5
Cinemike
Asi
 
Benutzerbild von Cinemike
 

Registriert seit: 29.08.2009
Ort: tiefstes Sachsen
Beiträge: 1.394
Dank vergeben: 164
Dank erhalten: 506
Standard

Ich hab ein Bild/eine Textur. Relevant sind allein die Breite und Höhe in Pixeln. Dpi interessieren mich dabei überhaupt nicht. Ich drucke ja die Textur nicht auf ein Objekt, ich projiziere sie.


Eingesetzte Software Eingesetzte Software unter Windows 64-Bit
  C4D R19 Studio
Cinemike ist offline   Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Cinemike für den nützlichen Beitrag:
KaiHawaii (27.04.2018)
Alt 26.04.2018, 18:14   #6
KaiHawaii
Neuer Benutzer
Ersteller dieses Themas
 
Benutzerbild von KaiHawaii
 

Registriert seit: 16.04.2018
Beiträge: 8
Dank vergeben: 10
Dank erhalten: 0
Standard

ich verstehe, was du meinst. die bilder, die ich produzieren möchte, sollen allerdings gedruckt werden. dabei ist die ortsauflösung relevant. uralter industriestandard ist 300 dpi.
um es einfach zu sagen: ich möchte aus der auflösung in pixeln und der dpi/ppi-info {einer textur} die größe eines objektes (in z.b. millimetern) ermitteln. klingt kompliziert, ist auch so...
danke für deine hilfe!
</kai>

PS: ich zeig dir morgen (oder nächste woche, wenn ich es so schnell nicht schaffe) mal meine schaltung; vielleicht wird es dann etwas klarer, was mein eigentlich problem ist. danke nochmals...


Eingesetzte Software Eingesetzte Software unter MacOS 64-Bit
  C4D R16-R19
KaiHawaii ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.04.2018, 19:04   #7
Vaasnix
Neuer Benutzer
 
Benutzerbild von Vaasnix
 

Registriert seit: 16.01.2013
Beiträge: 10
Dank vergeben: 0
Dank erhalten: 2
Standard

Das ist eigentlich ganz einfache Rechung mit den PPIs und DPIs (ist eigentlich das Gleiche). Bild-Länge z.B. 10 cm bei 300 ppi? Wieviel Pixel brauche ich dazu? In den Rendereinstellungen von Cinema bei der "Ausgabe" ist schon eingentlich Hilfe vorhanden. Aber zurück zum Bild: 10cm = 3,937 Inch. Du brauchst aber 300 Pixel pro Inch: 300 x 3,937 = 1181 Pixel. Hilft Dir das?

LG VassNix


Eingesetzte Software Eingesetzte Software unter Windows 64-Bit
  c4d R 19 Studio
Kamera & Ausrüstung Digitalkamera & Ausrüstung
  D200 Nikon
Vaasnix ist offline   Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Vaasnix für den nützlichen Beitrag:
KaiHawaii (27.04.2018)
Alt 27.04.2018, 15:01   #8
KaiHawaii
Neuer Benutzer
Ersteller dieses Themas
 
Benutzerbild von KaiHawaii
 

Registriert seit: 16.04.2018
Beiträge: 8
Dank vergeben: 10
Dank erhalten: 0
Standard

Danke erstmal. Die Rechnung, die ich machen möchte, ist genau andersherum, denn ich möchte erst eine Textur laden und danach die Größe eines Objektes (sagen wir eine Ebene) einstellen:

Eine geladene Textur hat z.B.

1024 x 1024 px bei 72 dpi
72 dpi / 2,54 = 28,346 dpcm
1024 / 28,346 = 36,124 cm
36,124 cm ist dann die Kantenlänge der Ebene.

1024 x 1024 px bei 300 dpi ergäbe eine Kantenlänge von 8,67 cm.

Also die Pixelanzahl kann ich dank Cinemike schon lesen; halt nicht die Ortsauflösung.

Hoffentlich hab ich euch nicht zu sehr verwirrt...
Dankeschön!
</kai>>


Eingesetzte Software Eingesetzte Software unter MacOS 64-Bit
  C4D R16-R19
KaiHawaii ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.04.2018, 16:49   #9
mp5gosu
the coffee guy
 
Benutzerbild von mp5gosu
 

Registriert seit: 02.09.2009
Ort: Hamburg
Beiträge: 269
Dank vergeben: 39
Dank erhalten: 89
Standard

DPI bringt Dir genau nichts. Du willst die ja nicht physisch drucken.
Du hast eine Textur mit einer gewissen Breite und Höhe in Pixeln.
Wenn Du weißt, dass Deine Textur in Realität bspw. 20cm abbildet, dann stellst Du zB bei kubischer Projektion eine Breite von 10cm ein (ausgehend der Achse, 10cm zu jeder Seite=20cm).

Unter'm Strich heißt das, die abgebildeten Texturgrößen sind maßgebend für Deine Größenangaben, nicht die DPI. DPI ist immer relativ zu einer physischen Auflösung.


Eingesetzte Software Eingesetzte Software unter Windows 64-Bit
  C4D MSA
mp5gosu ist offline   Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu mp5gosu für den nützlichen Beitrag:
KaiHawaii (27.04.2018)
Alt 27.04.2018, 17:20   #10
KaiHawaii
Neuer Benutzer
Ersteller dieses Themas
 
Benutzerbild von KaiHawaii
 

Registriert seit: 16.04.2018
Beiträge: 8
Dank vergeben: 10
Dank erhalten: 0
Standard

Hi!

Zitat:
DPI ist immer relativ zu einer physischen Auflösung.
Das ist der Punkt. Diese Verbindung muss ich herstellen. Ein Versuch, es mal zu erklären und warum das alles:

Ich bekomme Druckvorlagen z.B. als PDF oder AI (größtenteils 2D-Vektoren). Die sind also für den Druck gedacht. Somit haben sie eine physikalische Größe und auch eine Ortsauflösung (dpi/ppi). Die werden mit z.B. Illustrator als Bild/Textur exportiert. Diese Texturen lade ich in Cinema. Dann kenne ich aber nicht mehr die Breite/Höhe der Textur in Zentimetern, sondern nur die Anzahl der Pixel (so auch das Seitenverhältnis). Mithilfe der Info über dpi/ppi kann ich in die physikalische Größe zurückrechnen.

Ich kann das im Einzelfall auch mal eben so von Hand einstellen, es sind aber viele Hunderte von Jobs, daher die Schaltung.

Die Frage ist: Kann ich innerhalb von C4D neben der Größe in Pixeln auch auf die dpi/ppi-Eigenschaft einer geladenen Textur (via Xpresso) zugreifen?

Danke alle!


Eingesetzte Software Eingesetzte Software unter MacOS 64-Bit
  C4D R16-R19

Geändert von KaiHawaii (27.04.2018 um 17:35 Uhr)
KaiHawaii ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.04.2018, 19:06   #11
PuReIroNie
404
 
Benutzerbild von PuReIroNie
 

Registriert seit: 06.07.2015
Ort: Milchstraße, Rand des Orionarms, Sonnensystem, Erde
Beiträge: 34
Dank vergeben: 26
Dank erhalten: 5
Standard

Ich denke das sollte gehen. Man kann via XPresso Python-Scripte einbetten.
https://developers.maxon.net/docs/Ci...map/index.html
Die Funktion MultipassBitmap.GetParameter(MPBTYPE_DPI) dürfte den DPI-Wert ausgeben wenn ich mich nicht irre. Ich bin kein Python-Programmierer.


Eingesetzte Software Eingesetzte Software unter Windows 64-Bit
  Cinema 4D R19, Adobe CC, Unity3D, ZBrush
Kamera & Ausrüstung Digitalkamera & Ausrüstung
  PC: Grafikkarte: GTX 1080 TI, 32 GB Ram, CPU: AMD Threadripper 1950X 16x4GHz
PuReIroNie ist offline   Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu PuReIroNie für den nützlichen Beitrag:
KaiHawaii (28.04.2018)
Alt 28.04.2018, 01:36   #12
mp5gosu
the coffee guy
 
Benutzerbild von mp5gosu
 

Registriert seit: 02.09.2009
Ort: Hamburg
Beiträge: 269
Dank vergeben: 39
Dank erhalten: 89
Standard

Ich glaube, hier hapert es am Verständnis, was DPI überhaupt ist.
DPI gibt eine Auflösung vor, in deinem Fall die Druckauflösung. Jeder Drucker hat allerdings eine andere. Und je nach Druckverfahren gibt es da auch noch Unterschiede.

Wenn Du eine Datei bekommst, bspw. A4 mit 150dpi, dann wird diese Größe zwar im Dokument definiert, allerdings erst beim Druck wird das Ganze in Zusammenhang gesetzt. Bis dahin ist die Größenangabe völlig willkürlich und ist wie die Szeneneinheiten in Cinema eine festgelegte Größe, die auch variieren kann. Im Grunde interessieren Dich dann nur die Pixel, die DPI haben überhaupt keine Relevanz auf einem Pixel-basierten Medium.

Sinn ergibt das Ganze dann wieder erst, wenn Du Dein Rendering in Druck geben willst.
Dann musst Du natürlich zusehen, dass Du Dein Endformat dem entsprechenden Teil Deiner Textur anpasst.
Vorausgesetzt, dass Deine Textur dem gesamten gerenderten Bild entspricht, kannst Du die Auflösung in Echtmaßen angeben und die DPI Deiner Textur einstellen.

Falls ein Objekt diese Textur tragen soll und dieses Objekt nicht exakt bildschirmfüllend sitzt, sondern mit "Fleisch" drumherum gerendert wird, wird's etwas komplizierter.

Denn dann musst Du vorher in der Tat ausrechnen, wie groß Dein Endformat sein muss, wenn Deine Textur (ich nehme mal an, sie ist frontal ausgerichtet) ein gewisses Maß im Druck haben soll.

Angenommen, Deine Textur entspricht 10x10 cm, nimmt aber nur 50% des Bildes ein (zu allen Seiten 1/4 Platz, ohne Beschnitt), soll aber dann auch so gedruckt werden, dass sie dann 10x10cm im Print hat.

Du musst dann schlicht die Texturgröße als Basis nutzen, um das Endformat zu skalieren.
Folgendermaßen: Um die gleiche Texturqualität zu erhalten, nimmst Du die Original-DPI der Textur als Ausgangspunkt (was eh Quatsch ist, meiner Meinung nach, denn einfach etwas höher ansetzen erspart viel Arbeit und nen Unterschied sieht man erst beim extremen Unterschreiten)

Jetzt weißt Du zumindest, dass der Teil Deiner Textur 10x10cm bei meinetwegen 150 dpi hat.
Der Teil des Bildes mit der Textur nimmt also im Endeffekt 591x591px ein, (ja, ich habe hier gerundet)
Jetzt wissen wir, dass das Bild also insgesamt 1182x1182px (die anderen 50% mit addiert) Renderauflösung braucht, damit Deine Fläche mit der Textur mit der Original-DPI gedruckt werden kann.

Wenn es Dir nur darum geht, einer Textur eine Größe basierend auf den erhaltenen Daten einzustellen, dann ist Dein Ansatz richtig, ja.
Aber da ein digitales Bild keine DPI besitzt, musst Du den Wert pro Textur manuell festlegen. (Zur Erinnerung: Physische Medien können so einen Angabe besitzen, in diesem Falle der Pixelabstand Deines Monitors)

Ich verstehe aber ehrlich gesagt noch immer nicht, was genau Du erreichen willst.

Ich weiß, viel starker Tobak. Hilft dennoch vielleicht, um mit der unendlichen Geschichte "DPI" besser umgehen zu können.


Eingesetzte Software Eingesetzte Software unter Windows 64-Bit
  C4D MSA
mp5gosu ist offline   Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu mp5gosu für den nützlichen Beitrag:
KaiHawaii (28.04.2018)
Alt 28.04.2018, 05:52   #13
KaiHawaii
Neuer Benutzer
Ersteller dieses Themas
 
Benutzerbild von KaiHawaii
 

Registriert seit: 16.04.2018
Beiträge: 8
Dank vergeben: 10
Dank erhalten: 0
Standard

Vielen Dank für deinen Einsatz, mp5gosu.
Meine Frage ist nicht, was DPI ist. Das weiss ich doch!
Ich frage, wie ich darauf zugreifen kann (in Cinema).
Wenn ich mit diesem Projekt durch bin, kriegt ihr alle die Schaltung.
</kai>


Eingesetzte Software Eingesetzte Software unter MacOS 64-Bit
  C4D R16-R19
KaiHawaii ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.04.2018, 13:54   #14
Cinemike
Asi
 
Benutzerbild von Cinemike
 

Registriert seit: 29.08.2009
Ort: tiefstes Sachsen
Beiträge: 1.394
Dank vergeben: 164
Dank erhalten: 506
Standard

Die einzig sinnvolle Anwendung, die mir dazu einfällt ist, dass du Plakate (und ähnliches) in einem mit C4D erstellten 3D-Raum einbrigen willst und anhand der Bilddatei festlegen willst, wie groß z. B. das Plane-Objekt in cm sein muss, um das Plakat maßgerecht in die Szene zu bringen.
?


Eingesetzte Software Eingesetzte Software unter Windows 64-Bit
  C4D R19 Studio
Cinemike ist offline   Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Cinemike für den nützlichen Beitrag:
KaiHawaii (28.04.2018)
Alt 28.04.2018, 15:05   #15
mp5gosu
the coffee guy
 
Benutzerbild von mp5gosu
 

Registriert seit: 02.09.2009
Ort: Hamburg
Beiträge: 269
Dank vergeben: 39
Dank erhalten: 89
Standard

Dann bleibt Dir nur Python. Du brauchst quasi einen File-Parser.
Geht also de facto nicht per XPresso.

Aber auch dann ist es vermutlich nicht von Erfolg gekrönt, wenn Du ein Bild auswerten willst, was nicht aus derselben Quelle stammt. Denn der eingebettete DPI-Wert (Der in jedem Format übrigens anders gehandhabt wird), kann nicht definiert und die Einheiten willkürlich sein.

Also rate ich Dir dazu, im Vorfeld die Bilder mit einer anderen Software umzubenennen, dass der DPI-Wert im Namen auftaucht. Ist zwar quick&dirty, aber immerhin brauchst Du so nur den Dateinamen zu parsen.


Eingesetzte Software Eingesetzte Software unter Windows 64-Bit
  C4D MSA
mp5gosu ist offline   Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu mp5gosu für den nützlichen Beitrag:
KaiHawaii (28.04.2018)
Alt 28.04.2018, 17:16   #16
Srek
Bastler
 
Benutzerbild von Srek
 

Registriert seit: 08.04.2013
Ort: Friedrichsdorf
Beiträge: 150
Dank vergeben: 2
Dank erhalten: 104
Standard

Zitat:
Zitat von Cinemike Beitrag anzeigen
Siehe Schaltung.
Du lädst z. B. in den Farbkanal des Materials eine Textur. Das nun angezeigte "Bild" ziehst du ins Xpresso. Dann kannst du Höhe und Breite ablesen und weiterverarbeiten.

CU
Michael
Und wenn du die vorgeschlagene Umbenennung mit den DPI Werten im Dateinamen machst geht noch mehr mit Xpresso.

Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg shader.jpg (48,4 KB, 28x aufgerufen)
__________________
- Meine Postings spiegeln nur meine eigene Meinung wieder und nicht zwangsläufig die meines Arbeitgebers -

Eingesetzte Software Eingesetzte Software unter Windows 64-Bit
  Studio MSA
Srek ist offline   Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Srek für den nützlichen Beitrag:
KaiHawaii (28.04.2018)
Alt 29.04.2018, 11:55   #17
ND2010
Hilfreiches Forummitglied
 
Benutzerbild von ND2010
 

Registriert seit: 29.07.2010
Beiträge: 116
Dank vergeben: 0
Dank erhalten: 31
Standard

Aloha,

ein mMn unsicheres Verfahren, welches nur funzt, wenn alle Ursprungsdateien korrekt für eine 1:1 (100%) Druckausgabe angelegt wurden.
Wenn z.B. ein Poster mit 600 dpi auf Din A3 angelegt wurde, aber mit 200% auf A1 ausgedruckt wurde ist alles perdu.
Einzig sicher ist, beim Export jeweils die Größe auf Richtigkeit zu prüfen und diese dann iwi Im Dateinamen oder sonstwie zu speichern.
Das geht dann auch gleich in cm, mm oder Lichtjahren.


Eingesetzte Software Eingesetzte Software unter MacOS 64-Bit
  C4D R14, PS
ND2010 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort
Nach oben

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Xpresso Polygonmitte stuff MAXON CINEMA 4D 3 18.01.2016 00:11
xpresso ballrig Teufel MAXON CINEMA 4D 7 11.01.2016 16:49
Tutorials XPresso, guten Gebrauch XPresso xaymen Tutorials, FAQ & Ressourcen 2 03.02.2015 12:16
Punkauswahl per Xpresso Nomex MAXON CINEMA 4D 0 17.12.2012 17:26
XPresso Anfänger trekki MAXON CINEMA 4D 6 06.10.2011 18:19


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 08:40 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch) | Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc. | © 2009-2017 C4D-PROFESSIONAL